Erfahrungsbericht zur 1. green swift matchplay liga Saison

Während der green swift Sommerpause haben sich Isabel Gadea und Guido Saes kostbare Zeit genommen, standen uns Rede und Antwort und teilten Ihre Erfahrungen aus der 1. Saison. Wir führten ein kleines Interview:

green swift:  Wie bist Du auf green swift aufmerksam geworden?

Isabel: Wie auch Tim und Wolfgang, die Initiatoren von green swift, bin ich Mitglied im Golfclub Hösel e.V. An Ostern haben wir zusammen ein Turnier gespielt und die beiden haben mir auf der Runde von ihrem neuen, innovativen Konzept erzählt. Da ich ein großer Fan vom Lochspiel-Modus bin, war ich von vornherein total begeistert und habe mich sofort für die Spieltage angemeldet.
Guido: Auf green swift golf bin ich durch einen geteilten Link von Nina Rowek über Facebook aufmerksam geworden.

green swift:  Wie gefällt Dir das neue Matchplay Format?

Isabel: Ich spiele schon immer sehr gerne im Matchplay Format. Geschlechterübergreifend steht man sich im Matchplay direkt als Gegner gegenüber und weiß zu jeder Zeit, wie der Spielstand ist. Anders als im Zählspiel, wo man dazu gezwungen ist, erst alle Ergebnisse bis zum letzten Flight geduldig abzuwarten um zu sehen, wie man abgeschnitten hat, kommt im Matchplay sehr viel mehr Spannung auf.
Die Besonderheit von green swift ist, dass nur 9 Löcher pro Tag gespielt werden und die Partien alle 3 Löcher neu gemixt werden. Mehr Spannung kann man im Golfsport in kurzen 2-3 Stunden meiner Meinung nach nicht erleben!
Guido: Das Format ist super! Es ist nicht langweilig, bei einem Matchverlust ist man nicht sofort raus und man spielt gegen verschiedene Personen.



green swift:  Wie hast Du die einzelnen Spieltage erlebt?

Isabel: Es war eine Menge Spaß! Da man so oft die Gegner wechselt, lernt man alle sehr schnell kennen und der ein oder andere Spruch/ die ein oder andere Wette entwickelt sich schnell nebenbei. Die Spieltage waren toll organisiert und bei den Wechseln nach drei Löchern konnte man jedesmal in Echtzeit die aktuelle Tabelle mit Punkteständen sehen. Und auch die Preise nach der ersten Liga lassen wenig Wünsche offen...
Guido: Ich war angenehm überrascht wie familiär alles war und wie toll ich aufgenommen wurde. Freue mich auf das nächste Mal alle wieder zusehen!

green swift:  Wie gefällt Dir das 9 Loch Prinzip? Ist die Zeitersparnis ein Grund mitzuspielen?

Isabel: Auf alle Fälle! Bei 18 Loch ist der Tag meist komplett ausgeplant. Neben der Arbeit überlegt man sich deswegen öfter, ob man die Verpflichtung von 3 Spieltagen wirklich eingehen möchte. Bei 9 Loch ist man allerdings schon nach 2-3 Stunden fertig und hat den Großteil des Tages noch zur Verfügung.
Guido: Von Zeitersparnis konnte eigentlich keine Rede sein, oder? Ist für mich aber auch kein Grund. Entweder ich spiele Golf, dann spielt die Zeit für mich keine Rolle oder hab keine Zeit dafür und lasse es...

green swift:  Was hälst Du von der Kontinuität und der Möglichkeit, auf- und abzusteigen?

Isabel: Grundsätzlich finde ich die Möglichkeit auf- und abzusteigen gut – man wird sehen, wie sich das in der Realität dann gestaltet. Auf alle Fälle freue ich mich, die anderen Teilnehmer der ersten green swift Liga hoffentlich bald wiederzusehen!
Guido: Finde ich grundsätzlich nicht schlecht, aber dafür müssten schon einige Ligen bzw. Personen mehr da sein. Andererseits geht auch ein bisschen der Flair vom “David gegen Goliath“ verloren. Mit Gleichstarken kann man immer spielen.

green swift:  Was hälst Du von der Idee, Damen/ Herren/ Jugend/ Senioren Handicap bereinigt gegeneinander antreten zu lassen?

Isabel: Da man meist in seiner eigenen Peer-Gruppe spielt (Damengolf-Turniere bei mir), finde ich es super, auch mal im direkten Vergleich gegen zum Beispiel Herren spielen zu können. Als Dame macht es schon besonders Spaß, wenn man die Ehre am Abschlag hat und erstmal 30-40 Meter vorläuft um zuerst abzuschlagen gegen einen der Männer!
Die Handicapbereinigung ist für die Fairness und Spannung meiner Meinung nach notwendig. Der Spaß besteht ja darin, dass auch mal ein Senior/in gegen einen sehr guten Bundesliga-Mannschaftsspieler/in gewinnt...
Guido: Ich finde diese Konstellation sehr interessant!

green swift:  Würdest Du wieder mitspielen?

Isbael: Auf jeden Fall!!
Guido: Ich werde alles in meiner Macht stehende versuchen, wieder dabei zu sein. Aber ich denke, ich werde auch mal ETUF ausprobieren.

 

Vielen Dank Euch Beiden für Eure Zeit und die tollen Worte... Während der Saison haben wir eine Menge Erfahrung gesammelt und werden verschiedene Punkte für die kommende optimieren! Bis auf Weiteres eine erfolgreiche restliche Saison und bis zum nächsten Mal!

 

zurück